PLA

Wann entscheidet man sich für PLA-Filamente?

PLA ist ein Kunststoff, der aus biologischen Rohstoffen hergestellt ist. Es ist mit einer relativ niedrigen Temperatur (ungefähr 210 Grad) druckbar und kann auf einer nicht beheizten Auflagefläche gedruckt werden. Auf dem dddrop 3D-Drucker haben wir eine beheizte Auflagefläche und wir wählen eine Auflageflächentemperatur von ungefähr 60 Grad für eine bessere Haftung und weniger Verformung des Modells.

PLA ist hervorragend geeignet für das Drucken von (Ansichts-)Modellen, wobei keine Anforderungen an Temperaturbeständigkeit und Stoßfestigkeit gestellt werden.

Vorteile von PLA:

  1. Einfach zu drucken

  2. Geruchlos

  3. Starkes und hartes Material

Nachteile von PLA:

  1. Verliert an Stärke über 55-60 Grad

  2. Hart und spröde, dadurch zerbrechlich


Physikalische Eigenschaften des PLA-Filaments:

  • Dichte: 1,25 g/cm³

  • Zugfestigkeit: 45 MPa

  • Elastizität bei Bruch: 6%

  • Elastizitätsmodul 3900 MPa

  • Kerbschlagarbeit: 0,2 KJ/m2

Diese Werte gelten als Richtlinie, daraus können keine Rechte entnommen werden.

Nicht stark bei Temperaturen über 55-60 Grad.

PLA ist einfach druckbar und ist geruchlos, dadurch kann es in einer Büroumgebung gedruckt werden. PLA ist das ideal Druckmaterial für den beginnenden 3D-Drucker

  • Dichte: 1,25 g/cm³

  • Zugfestigkeit: 45 MPa

  • Elastizität bei Bruch: 6%

  • Elastizitätsmodul 3900 MPa

  • Kerbschlagarbeit: 0,2 KJ/m2

Diese Werte gelten als Richtlinie, daraus können keine Rechte entnommen werden.